News

« zur Artikel-Übersicht

10 Jahre Huntetal-Borussen…

27.11.2020

10 Jahre Huntetal-Borussen…

 

Heute am 27.11.2020 begehen die Huntetal-Borussen ihren zehnten Geburtstag. Wahnsinn… Ich möchte dieses nutzen um ein paar Gedanken zusammenzufassen.

 

Ganz ehrlich. Als im Frühjahr 2011 mein Schwiegervater mir erzählte, dass er einen Kollegen hat, welcher Mitglied in einem frisch gegründeten Borussia Mönchengladbach Fanclub ist, hätte ich niemals erwartet wo das einmal hinführt. Seit 1994 bin ich Gladbach Fan, immer anders wie die anderen Kinder, in Mitten von ausschließlich Werder Fans. Die Zeit nach dem Pokalsieg 95 trug auch nicht gerade dazu bei, dass meine Freunde meine Leidenschaft für die Borussia teilten. Effenberg? Das war doch der mit dem Finger… Jaja… Zwei Abstiege, drei Jahre zweite Liga, die Zeit war als Gladbacher alles andere als leicht. Egal… Ich fieberte alleine Ikonen wie Igor Demo hinterher.

 

Bis eben zu diesem Jahr 2011. Eine ziemlich verkorkste Saison ging dem Ende entgegen, aber durch den neuen Trainer Lucien Favre gab es noch einen Restfunken Hoffnung in Form der Relegation. Was solls… Ich formulierte am 18. Mai eine kurze, knackige Email an einen gewissen Ralf Klein. Es kam sofort die Einladung zum Relegationsrückspiel in die Vereinsgaststätte, dem Kayserhaus, zu kommen. Da mir damals einer meiner grün-weißen Freunde beistand, entschied ich mich jedoch spontan mit ihm in den Borussia Park zu fahren und dort zuerst auf der Leinwand und im Anschluss mit der Mannschaft den geglückten Klassenerhalt gegen den VfL Bochum zu feiern.

 

So war es dann der 7. August 2011 als ich mich das erste Mal auf den Weg nach Wildeshausen machte um gemeinsam mit den Huntetal-Borussen den Saisonauftakt gegen den FC Bayern zu schauen. Als ich (viel zu früh) am Kayserhaus ankam, wollte mich der Wirt Reelf zum Fußballgucken zum Fußballsplatz in Wildeshausen schicken und auch der Präsident Ralf flitze mit seinem Bundeswehrrucksack hektisch an mir vorbei ohne mich wahrzunehmen. Die Technik musste ja zum Laufen gebracht werden. ;) Komischer Einstand… Egal… Das Ergebnis des Spiels (1:0 durch Igor de Camargo) brach dann schnell das Eis und fortan machte ich mich jedes Wochenende auf die Reise nach Wildeshausen.

 

Die Saison 2011/2012 wurde dann für mich in zweierlei Hinsicht prägend. Zum einen waren da die unfassbaren Siege. Marco Reus, Dante, Juan Arango und co. sorgten dafür, dass wir plötzlich oben in der Tabelle mitspielten. Zum anderen war es ein ganz anderes Fussballgucken unter Gleichgesinnten. Sei es zeitweise mit fast 30 Leute im Kayserhaus oder auf den legendären Touren. Unvergessen sicher das überragende 5:0 im Heimspiel gegen Werder Bremen. Am Ende der Saison sprang dann tatsächlich die Champions League Qualifikation heraus. Auch wenn diese gegen Dynamo Kiew nicht ganz glückte habe ich heute noch eine Gänsehaut von der Atmosphäre bei diesem Spiel im Stadion.

 

Über die vergangenen Jahre reihte sich dann ein Highlight an das nächste. Borussia spielte fortan regelmäßig um Europa mit und die Huntetal-Borussen organisierten etliche geile Touren in den Borussia Park. Viele zu viele um sie einzeln aufzuzählen. Für mich persönlich war jedoch die absolute Krönung die Tour nach Graz im vergangenen Jahr. Da zehre ich heute noch von. Da konnten wir alle noch nicht absehen, was für ein Jahr 2020 uns bevorsteht. Da hatten wir noch eine große Sause zum 10jährigen geplant. Es kam alles anders… Was mich aber zu dem Punkt führt, der in diesen Zeiten viel wichtiger ist:

 

Trotz all der sportlichen Erfolge sind es die Menschen, die ich über die letzten 9,5 Jahre kennengelernt habe. Wir haben viel zusammen durchgemacht. Seien es negative Erlebnisse wie die traurigen Abschiede von Andreas B., Andreas L., Torsten ohne H und Pommern. Aber auch die vielen, vielen Positiven. Die runden Geburtstagsfeiern von Buffo und Ralf, die Silberhochzeit von Udo und Anke, die legendären Saisoneröffnungen bei Aschi und natürlich meine eigene Hochzeit. Wenn mir vor 10 Jahren jemand gesagt hätte, dass einmal ein gebürtiger Gladbacher mein Trauzeuge sein wird, hätte ich ihm wahrscheinlich einen Vogel gezeigt.

 

Abschließend bleibt mir nur zu sagen. Liebe Huntetal-Borussen: bleibt wir ihr seid, es kommen wieder andere Zeiten und wir werden wieder eine geile Zeit zusammen haben.

 

Es ist mir eine Ehre! Happy Birthday!

 

Sascha

 
« zur Artikel-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog